Oberhausen-Rheinhausen, 28.06.2021, von F. Köhler (THW Waghäusel)

THW-Jugend Städte-Rallye

Jugendprojekt in Kooperation mit dem THW Ortsverband Waghäusel

Wundversorgung wurden an Station 10 geprüft

Scheinbar endloses Homeschooling ohne Aussicht auf reguläre Jugenddienste haben Anfang Mai die Jugendbeauftragten der THW-Ortsverbände Oberhausen-Rheinhausen und Waghäusel veranlasst, ihre Mitglieder an die frische Luft zu leiten und die nähere Umgebung erkunden zu lassen.

Dies wurde in Form einer kooperativen Städte-Rallye realisiert. Ziel war es, an insgesamt zehn Stationen das eigene THW-Wissen anhand verschiedener Aufgaben aus dem Katalog des THW- Leistungsabzeichens zu prüfen. Ein Mix aus Theoriefragen und Praxisaufgaben – deren korrekte Ergebnisse durch Fotobeweis nachgewiesen wurden – ermöglichte die Durchführung auch ohne Betreuung vor Ort. Das Angebot wurde von den Nachwuchsrettern inklusive Begleitung durch die Eltern oder Großeltern rege genutzt und der Aktionszeitraum deshalb erst Mitte Juni beendet.

Einige arbeiteten in dieser Zeit alle Stationen in einem Durchlauf mit dem Fahrrad ab und legten die Strecke von gut 14 Kilometern an einem Tag zurück. Andere nutzten die Gelegenheit, an verschiedenen Tagen nur einzelne Stationen anzufahren, deren Standorte bekannt und detailliert beschrieben waren. Anders als beim Geocaching ging es hier nicht darum das Ziel zu finden, sondern die Aufgabe korrekt zu lösen. Als Standorte waren neben den beiden THW-Fahrzeughallen, die Eremitage und das Rathaus in Waghäusel, sowie die Gemeinschaftsschule und ein Spielplatz, als Zwischenstation zum Austoben, in Oberhausen ausgewählt.

Die Aufgaben konnten über einen QR-Code aufgerufen und die dazugehörigen Antworten auf einem Laufzettel eingetragen werden, den es am Ende mittels Einwurf in den THW-Briefkasten abzugeben galt. Auch wieder kontaktlos, Corona-konform und dennoch endlich wieder ein bisschen THW-Jugend Luft schnuppern. Als kleine Belohnung erhielten die Teilnehmenden einen Eisgutschein passend zum guten Wetter.

Wir möchten uns bei den beteiligten Organisationen und Vereinen bedanken, die uns bei der Ausrichtung unserer Städterallye unterstützt haben.

Zwischenzeitlich sind unter Einhaltung diverser Vorgaben wieder Jugenddienste beim THW möglich.


  • Wundversorgung wurden an Station 10 geprüft

  • Die Strecke im Überblick

  • Die passende Mutter zu den Gewindestangen finden an Station 1

  • Praxisaufgabe Schraubenmännchen bauen nach Vorlage

  • Eigenschutz geht vor, nur mit Infektionsschutzhandschuhen erfolgt die Wundversorgung

  • Als Beispiel die Aufgabe an Station 5

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: