Oberhausen-Rheinhausen, 04.10.2020, von Felix Ritschel

Rheinübergreifende Zusammenarbeit

Teilnahme an gemeinsamer Übung mit Feuerwehren und weiteren Hilfsorganisationen

Am vergangenen Sonntag nahmen die Helferinnen und Helfer unserer Fachgruppe Wassergefahren an einer Übung der rheinübergreifenden Zusammenarbeit teil. Im Fokus steht hier die Zusammenarbeit der Hilfsorganisationen entlang des Rheinabschnitts sowohl auf der baden-württembergischen als auch auf der rheinland-pfälzischen Seite bei unterschiedlichen Einsatzszenarien.

Geübt wurde an diesem Tag das systematische Absuchen des Rheins nach einem fiktiven Kanuunglück. Angenommen wurde hierbei, dass sich mehrere Kanufahrer nach dem Unglück im Rhein befanden und diese nun zu finden waren. Mittels einer Suchkette aus mehreren Booten und der Unterstützung aus der Luft mithilfe einer Drehleiter der Feuerwehr erfolgte die Suche. Neben dieser Aufgabe standen auch unterschiedliche Fahrmanöver sowie das Abschleppen von Booten auf dem Trainingsplan.

Trotz des regnerischen Wetters war die Teilnahme an der Übung wie immer sehr interessant und dient weiterhin der Stärkung der Zusammenarbeit der Hilfsorganisationen untereinander.

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: