Philippsburg, 30.04.2016, von Felix Ritschel

Gemeinsame Gewässerkunde

Gemeinsame Gewässerkunde mehrer Feuerwehren und dem Technischen Hilfswerk

Mehrzweckboot (MzB)

Philippsburg - Am Samstag, den 30. April nahm das THW Oberhausen-Rheinhausen an einer Gewässerkunde im Revier Philippsburg gemeinsam mit mehreren Feuerwehren aus der Umgebung teil. Das Revier Philippsburg erstreckt sich von Rheinkilometer 380 bis 390 und umfasst sämtliche Seitenarme des Flusses.

Bei der Erkundung ging es vordergründig um die Feststellung verschiedener Gefahrenstellen im Revier, die Ermittlung passender Plätze um Boote ins Wasser zu lassen bzw. zu slippen, sowie auch andere wichtige einsatztaktische Orte. Weiterhin diente die Veranstaltung zum gegenseitigen Austausch zwischen den verschiedenen Hilfsorganisationen, um im Einsatzfall einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen.

An der Gewässerkunde nahmen die freiwilligen Feuerwehren Oberhausen, Rheinsheim, Philippsburg und Germersheim teil. Die Berufsfeuerwehr Karlsruhe sowie die Werkfeuerwehr des Kernkraftwerkes Philippsburg waren bei der Erkundung ebenso vertreten. Das THW Oberhausen-Rheinhausen nahm mit einem Pontonboot, einem Mehrzweckboot (MzB) und insgesamt acht Helfern an der Veranstaltung teil.


  • Mehrzweckboot (MzB)

  • Pontonboot

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: